Wilhelm Berger CD - Hörbeispiele und Informationen

Anlässlich des 155. Geburtstages von Wilhelm Berger (Boston 1861 bis 1911 Jena) hat der Landesjugendchor eine Auswahl seiner A‑Cappella-Chormusik aufgenommen. Die CD mit größtenteils Ersteinspielungen (A-Cappella-Chören, Frauenchören mit Klavier-begleitung [Alejandro Picó-Leonís] und zwei großbesetzten Männerchören) wurde aufgenommen im Steintor-Varieté in Halle im August 2016 sowie im Juli 2017.
Die Veröffentlichung erfolgte bei dem renommierten Leipziger Label Rondeau am 28. Oktober 2017.


Klug, entdeckenswert, ein Erlebnis!
Das war der Tenor der Besprechung im Radio Berlin-Brandenburg. Und es folgten weitere sehr positive Rezensionen, so u.a. in dem wichtigen französischen Musikmagazin Diapason:
„… beherrscht die Formen stets meisterhaft. Man möchte dahinschmelzen“.
HIER Rezension Diapason sowie Übersetzung

Wilhelm Berger, Ständchen (Text: Adolf Friedrich von Schack)

Der Landesjugendchor Thüringen hat sich dem vielseitigen und bisher weitgehend unbekannten Schaffen von Wilhelm Berger (Hofkapell-meister am Meininger Hof von 1903–1911) verschrieben. Diese erste CD-Aufnahme des Landesjugendchores sei freudig zum Verschenken empfohlen – damit fördern Sie zugleich die Nachwuchsarbeit des Chores.

Die Chormusik von Wilhelm Berger ist eine Fundgrube für ein Ensemble wie den Landesjugendchor Thüringen. Seine A‑Cappella-Kompositionen stellen eine einzigartige Synthese verschiedener musikalischer Strömungen des ausgehenden 19. Jahrhunderts dar: die kammermusikalische Schlichtheit eines von Felix Mendelssohn inspirierten transparenten Chorsatzes, eine kraftvolle harmonische Sprache, die an Johannes Brahms erinnert und – in den späteren Kompositionen – eine chromatische Linienführung, die in Richard Wagner ihren Ausgangspunkt findet und eine ganz eigene Klangwelt zwischen Claude Debussy und Max Reger erschließt.

Wilhelm Berger, Mitten wir im Leben sind (Text: Martin Luther)

Gerade dem Landesjugendchor mit seinen jungen Stimmen gelingt es, die sanglichen Linien und reichen harmonischen Farben der Bergerschen Partituren leuchtend und transparent zum Klingen zu bringen.

Einen Eindruck von der CD-Aufnahme im August 2016 in Halle ver-mittelt Ihnen Hanna Kneißler, Mitglied im LJC-Sopran.
HIER Artikel Hanna Kneißler "Gemeinsam auf dern Berger-Berg"

Die Thüringer Landeszeitung | Thüringer Allgemeine veröffentlichte am 2. Februar 2018 einen ausführlichen Bericht von Michael Helbing, Feuilleton, zum Landesjugendchor und seiner Berger-CD.
HIER TA-Artikel "Wir stehen auf Berger"

Wilhelm Berger, Wie bin ich krank! (Text: Achim von Arnim)


Im traditionsreichen Steintor-Varieté in Halle versammelten sich die Männerstimmen mehrerer Thüringer Chöre im Juli 2017, um zwei großbesetzte Männerchöre aufzunehmen.

Im WeserKurier erschien am 29. September 2018 ein Porträt des Enkels Wilhelm Berger, in der ausführlich auf unsere Berger-CD eingegangen worden ist.
HIER Artikel "Der Enkel liebt den Jazz"

Wilhelm Berger, Karfreitag (Text: Christa Hoch)

Bekannte Chormusik neu zu entdecken und weitgehend unentdeckte Werke bekannt zu machen, ist ein Motto, dem sich der Landes-jugendchor Thüringen seit der Neugründung 2013 verschrieben hat.

Wilhelm Berger, Zu stille Liebe (Text: Otto Ludwig)

Jedes neue Werk von Wilhelm Berger, das der Chor seit Mitte 2014 kennengelernt hat, war eine großartige Entdeckung: Chorsätze, die in großer Farbigkeit klingen, Linien von großer Gesanglichkeit und eine herausfordernde Harmonik gerade in den späteren Kompositionen mit sich bringen. Besonders in der Erarbeitung dieses Repertoires haben die SängerInnen des Landesjugendchores erfahren, wie sich der Klang des Ensembles in den Monaten intensiver Arbeit entwickelt und welche Begeisterung für diese Musik sich festgesetzt hat.

Wilhelm Berger, Die Thräne fließt zum Staub (Text: Otto Gildemeister)

Die Farbigkeit des Klanges, die allein schon von diesen ausgewählten Stücken ausgeht, verwundert, warum dieser Komponist des ausgehenden 19. Jahrhunderts "keine nennenswerte Geschichts-wirkung zuteil wurde", wie es Alexander Lotzow (geb. Butz) in einem Berger-Sammelband formuliert hat.

Auf Sie als neugierige Hörer*innen freuen wir uns sehr! 
Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Anhören!

Booklet der CD-Aufnahme
HIER Komplettes Booklet der Berger-CD [Einführungs-Essay, Liedtexte, Mitwirkende] 

Die CD ist für 12 € incl. Porto erhältlich unter
ljc@landesmusikakademie-sondershausen.de oder Tel.: 03632 666 280.

Der Betrag ist bitte auf das Konto der Landesmusikakademie Sondershausen e.V. zu überweisen:
Kyffhäusersparkasse Sondershausen
IBAN: DE44 8205 5000 3000 0079 10   |   BIC: HELADEF1KYF  
Verwendungszweck: Berger-CD – bitte Namen und Adresse notieren!

Der Landesjugendchor musste für die Realisierung einer solch großen CD-Produktion die finanziellen Mittel selbst aufbringen, da diese CD-Aufnahme nicht aus den Landesmusikakademie-Mitteln des Landes-jugendchores realisiert werden durfte. Deshalb suchte unser Förderverein des Landesjugendchores Thüringen e.V. nach Spendern und konnte eine Summe von 4.000 € akquirieren. Darüberhinaus initiierten die Sänger*innen eine Crowdfunding-Plattform, wo eine Summe von weiteren 4.654 € eingeworben wurde.

Wir möchten Sie sehr herzlich weiterhin um Spenden bitten, da ein zweites, großartiges CD-Projekt geplant ist.
Informationen zum Förderverein.
HIER http://fdv-ljc.de

Wir danken dem Sonat-Verlag/ Berliner Chormusik Verlag für die freundliche Unterstützung dieser CD-Aufnahme durch die Bereit-stellung vieler der Berger-Notenausgaben.
HIER http://www.sonat-verlag.de/

files/Res/LandesJugendChor/Sonat-VerlagKLEIN.jpg