Roland Uhlig | Vorstellung der ersten vier Klaviersonaten

18.10.2020

Eröffnung der Konzertreihe | Die Klaviersonaten Beethovens | Foto: Jana Groß

Am 18. Oktober 2020 hat der Sondershäuser Pianist Roland Uhlig die Konzertreihe "Die Klaviersonaten Ludwig van Beethovens" erfolgreich gestartet. In einem beeindruckenden Konzert spielte er dem Publikum die ersten vier Klaviersonaten vor, die Beethoven komponiert hat: Die Sonate f-Moll op. 2 Nr. 1, die Sonate A-Dur op. 2 Nr. 2, die Sonate C-Dur op. 2 Nr. 3 sowie die Sonate Es-Dur op. 7, die auch Die Verliebte genannt wird, weil Beethoven diese Sonate seiner Schülerin widmete, für die er zur Zeit der Komposition schwärmte. Roland Uhlig konnte zu jedem Stück eine kleine Einführung geben, den historischen Hintergrund aufzeigen und musikalische Motive verdeutlichen.

Bis zum Jahr 2027, dem 200. Todestag Beethovens, werden in jeweils einem Klavierkonzert pro Jahr alle weiteren der insgesamt 32 Klaviersonaten Beethovens von Ronald Uhlig aufgeführt.

Foto: Roland Uhlig | Fotografin: Jana Groß

Zurück