Wilhelm Berger-CD als Weihnachtsgeschenk

‚Von ferne klingen Glocken‘ als Weihnachtsgeschenk

Der Landesjugendchor Thüringen hat sich dem vielseitigen und bisher weitgehend unbekannten Schaffen von Wilhelm Berger (Hofkapell-meister am Meininger Hof von 1903–1911) verschrieben. Die erste CD-Aufnahme des Landesjugendchores mit einer Auswahl seiner Chormusik (A-Cappella-Chöre, Frauenchöre mit Klavierbegleitung, Männerchöre) möchten wir Ihnen als Weihnachtsgeschenk empfehlen – damit fördern Sie zugleich die Nachwuchsarbeit des Chores.  

Die Chormusik von Wilhelm Berger ist eine Fundgrube für ein Ensemble wie den Landesjugendchor Thüringen. Bergers A‑Cappella-Kompositionen stellen eine einzigartige Synthese verschiedener musikalischer Strömungen des ausgehenden 19. Jahrhunderts dar: die kammermusikalische Schlichtheit eines von Felix Mendelssohn inspirierten transparenten Chorsatzes, eine kraftvolle harmonische Sprache, die an Johannes Brahms erinnert und – in den späteren Kompositionen – eine chromatische Linienführung, die in Richard Wagner ihren Ausgangspunkt findet und eine ganz eigene Klangwelt zwischen Claude Debussy und Max Reger erschließt.

Gerade dem Landesjugendchor mit seinen jungen Stimmen gelingt es, die sanglichen Linien und reichen harmonischen Farben der Bergerschen Partituren leuchtend und transparent zum Klingen zu bringen.

Wir freuen uns auf Sie als neugierige Hörerinnen und Hörer!

Die CD ist für 12 € incl. Porto erhältlich
online via ljc@landesmusikakademie-sondershausen.de
oder Tel.: 03632 666 280.


Diese erste CD-Aufnahme des Chores (Veröffentlichung Oktober 2017) hat ein reges, sehr positives Echo in den Musikmagazinen, Tageszeitungen und Radioprogrammen gefunden, so zum Beispiel in der französischen Musikzeitschrift Diapason 5/2018. 
HIER Rezension Diapason sowie Übersetzung

Im WeserKurier erschien am 29. September ein Porträt des Enkels Wilhelm Berger, in der ausführlich auf usnere Berger-CD eingegangen worden ist.
HIER Artikel "Der Enkel liebt den Jazz"

Die Thüringer Landeszeitung | Thüringer Allgemeine veröffentlichte am 2. Februar einen ausführlichen Bericht von Michael Helbing zum Landesjugendchor und seiner Berger-CD.
HIER Artikel "Wir stehen auf Berger"

Weitere Informationen und Hörbeispiele > Siehe Seite CD-Aufnahme Wilhlem Berger.

Liszt-Biennale Abschlusskonzert 10. Juni 2019 | Sondershausen

[Foto: Markus Süpke]
Das Landesjugendorchester und der Landesjugendchor Thüringen haben bei großartiger Publikumsresonanz das Abschlusskonzert der Liszt-Biennale 2019 am 10. Juni in der Sondershäuser Trinitatiskirche gestaltet. Nach 120 Jahren gelangte die 2. Beethoven-Kantate von Franz Liszt für Soli, Chor und Orchester unter der Leitung von Nikolaus Müller zur Wiederaufführung.
HIER Programmheft Abschlusskonzert Liszt-Biennale
Der Chor sang in dem Abschlusskonzert die Uraufführung von drei Clara Schumann Klavierliedern in der Transkription von Clytus Gottwald. Diese neuen Chor-A-Cappella Transkriptionen sind dem Landesjugendchor gewidmet.

Musikvideo der Stadt Sondershausen mit dem LJC


[Foto: Dirk Bernkopf, TA Sondershausen]
Die Musikstadt Sondershausen entwickelt bis April 2019 zwei Musikwege, auf denen mittels einer App an jeweils 14 Stationen Medieninhalte abgerufen werden können. Durch das Einscannen eines QR-Codes können vor Ort dann Informationen zu den jeweiligen Musikorten und Sehenswürdigkeiten abgerufen werden. Eine Station des musikalischen Stadtrundganges ist der Marstall oberhalb des Schlosses, wo die Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen ihre vielen Probenräume hat. Der Landesjugendchor wurde eingeladen, den Marstall vorzustellen - zu hören ist Max Reger, Abendlied, aufgenommen und gefilmt in der Max-Reger-Halle des Marstalles.

Wer sind wir?
Der Landesjugendchor führt an fünf Wochenenden im Jahr seine Arbeitsphasen an verschiedenen Orten in Thüringen durch, zu denen sich die momentan 38 SängerInnen unter der Leitung seines Künstlerischen Leiters Nikolaus Müller zusammenfinden.

Die jungen SängerInnen zwischen 14 und 27 Jahren werden weitergebildet durch ein professionelles Stimmbilder-Ensemble (Anja Pöche, Calmus Ensemble Leipzig | Kathleen Ziegner, Halle | Franziska Faust, Halle | Claudia Zohm, Weimar | Tabea Nolte, Freiburg | Stefan Puppe, Knabenchor der Jenaer Philharmonie).

Was singen wir 2020?
Der Titan Beethoven steht auch bei uns im Zentrum der Chorarbeit im Jubiläumsjahr bthvn2020.
Die Chorsinfonik ist vertreten mit Liszt, 2. Beethoven-Kantate und Aufführungen mit der Staatskapelle Weimar und dem Beethoven Orchester Bonn.
Das A-Cappella-Programm steht unter dem Arbeitstitel "Cafe Beethoven".

Wann treffen wir uns zur nächsten Arbeitsphase?
Unsere erste Arbeitsphase 2020 findet in Heiligenstadt vom 14. - 16. Februar statt. Wir starten in das Beethoven-Jubiläumsjahr mit einem A-Cappella Programm "Cafe Beethoven". Franz Liszt und seine 2. Beethoven-Kantate, uraufgeführt am 29. Mai 1870 in Weimar, kommt am 14./15. Juni mit der Staatskapelle Weimar unter der Leitung von GMD Kirill Karabits zur Aufführung. Und sicherlich der Höhepunkt ist dann die erneute Aufführung der Beethoven-Kantate in der Eröffnungsmatinée des Internationalen Beethovenfestes Bonn am 5. September mit dem Beethoven Orchester Bonn.       

Wann sind die nächsten Konzerte?
- So., 16. Februar 2020 | 16:00 Uhr | Heiligenstadt


[Foto: Martina Kiepe]
Sei herzlich willkommen im LJC!
Wir freuen uns auf Deine Rückmeldung!
Landesjugendchor (LJC) Thüringen
Künstlerischer Leiter: Nikolaus Müller
Projektleiter: Christoph Caesar | Telefon 0171-3065 004

Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen |
Lohberg 11 | 99706 Sondershausen |
Tel.: 03632-666 280 | Fax: 03632-666 2825

ljc@landesmusikakademie-sondershausen.de
www.landesmusikakademie-sondershausen.de/index.php/landesjugendchor-thueringen.html