Unsere unerschütterliche Zuversicht hat gesiegt: Nach unserem ersten Probenwochenende jetzt im Juni - nach mehr als neunmonatiger kultureller Stille des Miteinander-Singens - gab es am Sonntag, 11. Juli auf der BuGa endlich wieder ein Konzert mit Publikum.

Vier Landesjugendensembles (Bigband, Chor, Zupfer und Ensemble Neue Musik) präsentierten sich dort auf der großen Sparkassen-Bühne auf dem Petersberg-Gelände - trotz leider eines regennassen Tages.

HIER Informationen Konzerttag Landesjugendensembles auf der BuGa

„Im Fliederbusch ein Vöglein saß …“
So hatten die 36 Sänger:innen des Landesjugendchores Thüringen und sein Künstlerischer Leiter Nikolaus Müller das gut 40-minütige Programm auf der BuGa überschrieben.

Am Ende der romantischen Themenwoche „Liebe“ (die von der BuGa folgendermaßen angekündigt wird: Tausende Blumen und der Internationale Tag des Kusses) erklang deshalb romantische Musik von Wilhelm Berger, Johannes Brahms, Felix Mendelssohn Bartholdy, Henry Purcell und Peter Cornelius.

Musik, Theater und Tanz standen in dieser zuende gehenden Woche ganz im Zeichen von Liebe, Schmach und Schwärmerei. Der Landesjugendchor präsentierte natürlich ein adäquates Repertoire.

Das Lied „Im Fliederbusch“ endet mit der für diesen sommerlichen Tag wunderschönen Zeile:
„Wie der Gesang zum Herzen klang, vergess ich nimmer, nimmer mein Leben lang“.

Eine anregende Klangreise durch acht erfolgreiche Chor-Jahre
"Musik trotz(t) Corona" - das ist unsere Überzeugung. Und Zuversicht, weil 'Musik vertreibt den Teufel und macht die Menschen fröhlich'.
Deshalb haben wir Chormusik-Aufnahmen aus den letzten acht Jahren auf den folgenden Unterseiten zusammengestellt: "Wilhelm Berger-CD", "Corona betrifft uns - Musik hilft uns!" sowie das Livestream-Konzert "Ich steh' hier und singe" vom September 2020 aus dem Achteckhaus in Sondershausen.

Auch wenn hoffentlich so langsam wieder Konzerte mit Publikum möglich sind, möchten wir dennoch auf drei verschiedenen Unterseiten unsere Musik zu Ihnen nach Hause bringen: Viel Freude beim Zuhören und Ansehen auf dieser Chorreise! Unsere Musikauswahl wird ergänzt durch Texte, Programmhefte und Bilder für die erneut konzertlose Corona-Zeit.

Wer sind wir?

Der Landesjugendchor führt an fünf Wochenenden im Jahr seine Arbeitsphasen an verschiedenen Orten in Thüringen durch, zu denen sich die momentan 38 SängerInnen unter der Leitung seines Künstlerischen Leiters Nikolaus Müller zusammenfinden.

Die jungen SängerInnen zwischen 14 und 27 Jahren werden weitergebildet durch ein professionelles Stimmbilder*innen-Ensemble (Anja Pöche, Calmus Ensemble | Kathleen Ziegner | Franziska Faust | Claudia Zohm | Tabea Nolte | Mirjam Widmann | Stefan Puppe | Stephan Heinemann | Matthias Schubotz).

Was woll(t)en wir in 2020 singen?

Der Titan Beethoven stand natürlich auch bei uns im Zentrum der Chorarbeit im Jubiläumsjahr bthvn 2020.
Die Sinfoniekonzerte der Staatskapelle Weimar mit Franz Liszt, 2. Beethoven-Kantate im Juni mussten leider abgesagt werden aufgrund der Corona-Auswirkungen. Desgleichen ist das komplette Programm des Bonner Beethovenfestes 2020 auf das nächste Jahr verschoben worden.
Die Eröffnungsmatinée des Internationalen Beethovenfestes Bonn mit dem Beethoven Orchester Bonn unter Leitung von Frank Beermann wird jetzt am 21. August 2021 stattfinden.

Wann treffen wir uns zur nächsten Arbeitsphase?
Nach unserer Arbeitssphase im Juni folgt nun eine siebentägige Arbeits- und Konzertphase vom 14. - 22. August. Nach einer mehrtägigen Probenphase folgen Konzerte am 21. August in Bonn [Eröffnungsmatinée des Internationalen Beethovenfestes] sowie am 22. August in der Wallfahrtskirche Maria, Königin des Friedens Neviges [A-Cappella Programm].
HIER LJC Arbeitsphasen und Konzerte 2021 (Stand 10.06.2021)

Wann sind die nächsten Konzerte?

[Foto: Martina Kiepe]
In 2021 stehen bzw. standen folgende Konzertereignisse auf dem Jahresplan des Landesjugendchores:
- 21. August, 11:00 Uhr | Bonn, World Conference Center |
HIER Eröffnungskonzert Internationales Beethovenfest Bonn

Die Eröffnungsmatinée des Internationalen Beethovenfestes, ehemals geplant für den 5. September 2020 in Bonn, wird - wie fast sämtliche Veranstaltungen des Bonner Jubiläums-Beethovenfestes 2020 - aufgrund der Corona-Pandemie in das Jahr 2021 verschoben. Die Eröffnungsmatinée findet nun am 21. August 2021 statt!
- 02. September, 20:00 Uhr | Gotha, Margarethenkirche |
HIER Bachfest Gotha-Ohrdruf

Erstmals wollten der Landesjugendchor und das Jugend-Barockorchester Bachs Erben zusammenarbeiten. Zur Aufführung sollte Bach, Johannes-Passion (2. Fassung in der neu edierten Bärenreiter-Bach-Ausgabe) mit den Solist:innen Miriam Feuersinger, David Erler, Benedikt Kristjánsson, Tobias Berndt und Felix Speer unter der Leitung von Nikolaus Müller kommen, wurde aber leider auch wegen Corona - genauso wie die Händelfestspiele - abgesagt.
 
Der Landesmusikrat ist Träger von fünf Landesjugendensembles (Orchester, Bigband, Zupforchester, Ensemble Neue Musik, Chor). Ein Flyer informiert über die geplanten Arbeitsphasen und Konzerte 2021 dieser Ensembles:


Herzlich willkommen im LJC! Wir freuen uns auf Deine Rückmeldung!
Landesjugendchor (LJC) Thüringen
Künstlerischer Leiter: Nikolaus Müller
Projektleiter: Christoph Caesar | Telefon 0171-3065 004

Landesmusikrat Thüringen | Steubenstraße 15 | 99423 Weimar |
Tel.: 03643 905 632 | Fax: 03643 905 634
ljc@lmrthueringen.de

Wilhelm Berger - unsere erste CD-Aufnahme

Der Landesjugendchor Thüringen hat sich dem vielseitigen und bisher weitgehend unbekannten Schaffen von Wilhelm Berger (Hofkapell-meister am Meininger Hof von 1903–1911) verschrieben. Die erste CD-Aufnahme des Landesjugendchores mit einer Auswahl seiner Chormusik (A-Cappella-Chöre, Frauenchöre mit Klavierbegleitung, Männerchöre) möchten wir Ihnen zum Verschenken empfehlen – damit fördern Sie zugleich die Nachwuchsarbeit des Chores.  

Diese CD-Aufnahme des Chores (Veröffentlichung Oktober 2017) hat ein reges, sehr positives Echo in den Musikmagazinen, Tageszeitungen und Radioprogrammen gefunden, so zum Beispiel in der französischen Musikzeitschrift Diapason 5/2018. 
HIER Rezension Diapason sowie Übersetzung

Ohne die finanzielle Unterstützung und die vielfältigen Aktivitäten unseres Fördervereines des Landesjugendchores wäre diese CD-Aufnahme nicht möglich gewesen.
Deshalb hoffen wir seitens des Chores auf viele weitere Freunde und Förderer. Weitergehende Informationen erhalten Sie unter folgendem Link:
HIER Förderverein des Landesjugendchores https://fdv-ljc.de

Zur Berger-CD gibt es eine separate Unterseite mit mehreren Hörbei-spielen und weitergehenden Informationen.
HIER Unterseite CD-Aufnahme Wilhlem Berger

MusikApp der Stadt Sondershausen mit dem LJC im Marstall

[Foto: Dirk Bernkopf, TA Sondershausen]
Die Musikstadt Sondershausen hat 2019 eine App zweier Musikwege (Musikalischer Stadtrundgang und Musikalischer Wanderweg) mit jeweils 14 bzw. 15 Stationen fertiggestellt. Auf dieser App bzw. durch das Einscannen eines QR-Codes an einer Tafel vor Ort können Informationen, Bilder, Musikstücke und Videos zu den jeweiligen Themen und Sehenswürdigkeiten abgerufen werden. Eine Station dieses Musikalischen Stadtrundganges ist der Marstall oberhalb des Schlosses, wo die Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen ihre sämtlichen Probenräume hat. Der Landesjugendchor wurde eingeladen, den Marstall vorzustellen - zu hören mit Max Reger, Abendlied, aufgenommen und gefilmt in der Max-Reger-Halle des Marstalles.
HIER Musikvideo Max Reger, Abendlied | Probe Marstall, Max-Reger-Halle

Liszt-Biennale Abschlusskonzert 10. Juni 2019 | Sondershausen
Wiederaufführung: Franz Liszt, Beethoven-Kantate (1870) |
Uraufführung: Clara Schumann/ Clytus Gottwald, Klavierlieder-Transkriptionen

[Foto: Markus Süpke]
Das Landesjugendorchester und der Landesjugendchor Thüringen haben bei großartiger Publikumsresonanz das Abschlusskonzert der Liszt-Biennale 2019 am 10. Juni in der Sondershäuser Trinitatiskirche gestaltet. Nach 120 Jahren gelangte die 2. Beethoven-Kantate von Franz Liszt für Soli, Chor und Orchester unter der Leitung von Nikolaus Müller zur Wiederaufführung.
HIER Programmheft Abschlusskonzert Liszt-Biennale
Der Chor sang in dem Abschlusskonzert die Uraufführung von drei Clara Schumann Klavierliedern in der Transkription von Clytus Gottwald. Diese neuen Chor-A-Cappella Transkriptionen sind dem Landesjugendchor gewidmet.
HIER Vorwort Clytus Gottwald zu seinen Clara Schumann-Transkriptionen (Carus-Ausgabe)