Weihnachtskonzert der Thüringer Landesmusikakademie

Zu ihrem traditionellen Weihnachtskonzert lädt die Thüringer Landesmusikakademie am Sonntag, den 16.12.18, um 17 Uhr in das Achteckhaus ein. Unter der Leitung von Prof. Dr. Eckart Lange treten die Sondershäuser Madrigalisten, der Albert-Fischer-Chor, der Philharmonische Chor Weimar sowie Studierende der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar auf. Auf dem Programm stehen die Kantaten I - III aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach. 

Der Eintritt kostet 14 €, ermäßigt 10 €.

Karten können online sowie unter info@landesmusikakademie-sondershausen.de reserviert werden. Außerdem sind Karten an der Tageskasse erhältlich.

Klavierkonzert "Aus der Sondershäuser Musiktradition"

Aus Anlass der 400-Jahr-Feier des Loh-Orchesters stehen am Sonntag, dem 07.04.2019, um 17 Uhr Werke von Komponisten auf dem Programm, die mit Sondershausen in enger Verbindung stehen. Eine Rarität bilden zwei Stücke des ehemaligen Hofkapellmeisters Max Erdmannsdörfer.

Programm:
Richard Wagner (1813-1883)/Franz Liszt (1811-1886):
   Festspiel und Brautlied aus der Oper "Lohengrin"
Max Reger (1873-1916): Sonatine D-Dur op. 89 No. 2
Max Erdmannsdörfer (1848-1905): aus "Reiseblätter" op. 21:
   No. 4: Malinconia
   No. 3: Konzert-Walzer
Franz Liszt: Klaviersonate in h-Moll

Ronald Uhlig wurde 1972 in Jena geboren und erhielt mit acht Jahren seinen ersten Klavierunterricht. Von 1986 bis 1992 besuchte er das Spezialgymnasium für Musik in Weimar. Danach folgte von 1993 bis 1997 ein Studium an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar bei Prof. Friedrich Macher und Prof. Rolf-Dieter Arens, welches Ronald Uhlig mit dem Künstlerischen Diplom abschloss. 2000 absolvierte er sein Konzertexamen bei Prof. Gerhard Erber an der Musikhochschule Leipzig. Die Ausbildung wurde durch Meisterkurse bei weiteren namhaften Professoren ergänzt, so bei Bernard Ringeissen, Arnulf von Arnim, Alfons Kontarsky und Boris Bloch. Teilnahmen an Klavierwettbewerben sowie Konzerte als Solist, Kammermusikpartner und Liedbegleiter führten Ronald Uhlig durch zahlreiche Städte Deutschlands und in die Niederlande. 1985 erhielt er einen Förderpreis beim Stavenhagen-Wettbewerb in Greiz, war 1992 mehrfacher Preisträger bei »Jugend musiziert« und wurde 1997 beim Internationalen Klavierwettbewerb »Franz Liszt« in Weimar mit einem Diplom ausgezeichnet. Ronald Uhlig ist Dozent am Carl-Schroeder-Konservatorium in Sondershausen und leitet hier den Fachbereich Tasteninstrumente.

Der Eintritt kostet 7 €, ermäßigt 5 €. Karten können online sowie unter info@landesmusikakademie-sonderhausen.de reserviert werden. Außerdem sind Karten an der Abendkasse erhältlich.

Uraufführung Sondershäuser Kompositionsstipendium 2017

Im 6. Sinfoniekonzert des Loh-Orchesters Sonders­hausen am Samstag, dem 27. April 2019, um 18 Uhr im Haus der Kunst in Sondershausen wird das Werk „Audioguide“ der ukrainischen Komponistin Anna Korsun vom Loh-Orchester Sondershausen urauf­geführt werden. Es ist 2018 während ihres zehn­wöchigen Aufenthaltes an der Landesmusikakademie im Rahmen des Sondershäuser Kompositions­stipendiums entstanden. Karten können über das Theater Nordhausen bestellt werden. Das Konzert wird am Sonntag, dem 28. April 2019, um 18 Uhr im Theater Nordhausen wiederholt.

Programm:

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Ouvertüre zu „Die Zauberflöte“ KV 620
Anna Korsun (*1986): Audioguide (UA)
Richard Wagner (1813-1883): Karfreitagszauber aus „Parsifal“
Franz Liszt (1811-1886): Totentanz – Paraphrase über Dies Irae
Carl Maria von Weber (1786-1826): Ouvertüre zu „Der Freischütz“
Modest Mussorgski (1839-1881): Eine Nacht auf dem Kahlen Berge
Paul Dukas (1865-1935): Der Zauberlehrling