Online Unterricht - Arbeitshilfen für Lehrkräfte an Musikschulen | Online-Kurs in drei Teilen


Montag, 15.03.2021 | 09:30 bis 13:00 Uhr
DIESER KURS IST SCHON AUSGEBUCHT - Über das Kontaktformular können Sie ihr Interesse für diesen oder ähnliche Kurse bekunden, wir werden uns dann mit Ihnen in Verbindung setzten, vielen Dank.
  • Online Unterricht - Arbeitshilfen für Lehrkräfte an Musikschulen | Online-Kurs in drei Teilen
Veranstaltungsort
Online-Kurs
Leitung
Zielgruppe
Laienmusiker*innen
Musiker*innen
Musiklehrer*innen
Musikschullehrer*innen
Gebühren
85,00 Euro
Für Lehrkräfte, die im Verband deutscher Musikschulen (VdM) unterrichten, können die Gebühren vom VdM Landesverband Thüringen e.V. übernommen werden. Bitte dafür bei der Anmeldung im Feld <Bemerkung> die verbundene Musikschule angeben.
Hinweis
Termin #2 am Montag, 12.04.2021 von 09:30-13:00 Uhr
Termin #3 am Montag, 19.04.2021 von 09:30-13:00 Uhr

Der Kurs wird über die Plattform "Zoom" angeboten. Voraussetzung für die Anmeldung und Teilnahme:
* Auf dem Computer: Download Zoom Client unter https://zoom.us/support/download
* Auf dem Smartphone & Tablet: Download der Zoom App
Bitte testen Sie vor Kursbeginn die technische Konfiguration unter diesem Link: www.zoom.us/test.
Träger | Anmeldung
Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen

Wie kann ich meinen Instrumentalunterricht im Online-Format kompetent und möglichst kreativ gestalten? Welche technische Ausstattung benötige ich? Welche Softwares, Tools und Online-Plattformen gibt es, die ich in meinen Unterricht unterstützend einbauen kann?

Diese und mehr Fragen werden in dem dreiteiligen Kurs praxisnah behandelt. Dabei wird anhand konkreter Unterrichts-Methoden aufgezeigt und gemeinsam erprobt, welche Schwierigkeit aber vor allem welche Potentiale das Online-Unterrichten für Instrumentallehrkräfte bereithält.

Der Kurs richtet sich auch an diejenigen, die bisher eher wenig Erfahrungen im Online-Unterrichten und der Konferenzsoftware „Zoom“ haben!

KURSINHALTE

  • Methoden und Techniken des kollaboratives Lernens
  • Live Methoden und Hybride Unterrichtskonzepte
  • Ausstattung des „Online-Unterrichtsraums“
  • Nutzen von Kommunikations- und Lernplattformen sowie gestalterischen Tools
  • Unterrichtsmaterialien
  • Ressourcen und Linksammlung
  • Austausch

 

Tobias Rotsch ist Lehrbeauftragter am Institut für Musikpädagogik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Dort unterrichtet er im Hauptfach „Producing und digitale Musikpraxis“ und hält das Seminar „Kreative Klassenprojekte mit Medien im Musikunterricht“. Er ist seit über 20 Jahren als Dozent für Klavier, Keyboards und Bandcoaching an Musikschulen sowie als Musiker (Keyboarder und Singer-Songwriter) und Musikproduzent aktiv. Seine Erfahrungen im Schnittfeld von Musikpraxis, -pädagogik und Digitalisierung gibt er in diversen Fort- und Weiterbildungen u. a. an der Bundesakademie Trossingen weiter. Im neuen Pop Studiengang an der Musikhochschule Münster unterrichtet er zudem „Song Konzepte und Songwriting“.