Thuringia Cantat | IN MEDIAS RES - SO KLINGT MITTELDEUTSCHLAND


Samstag, 01.02.2020 | 10:00 Uhr bis Sonntag, 02.02.2020 | 19:00 Uhr
  • Thuringia Cantat | IN MEDIAS RES - SO KLINGT MITTELDEUTSCHLAND
  • Thuringia Cantat | IN MEDIAS RES - SO KLINGT MITTELDEUTSCHLAND
  • Thuringia Cantat | IN MEDIAS RES - SO KLINGT MITTELDEUTSCHLAND
  • Thuringia Cantat | IN MEDIAS RES - SO KLINGT MITTELDEUTSCHLAND
Veranstaltungsort
Marstall
Leitung
Dozenten
Prof. André Schmidt | Registerdozent/innen der HfM FRANZ LISZT Weimar
Zielgruppe
Musikliebhaber/innen
Sänger/innen
Chorleiter/innen
Kinder und Jugendliche
Hinweis
Anmeldeschluss: 12. Januar 2020

Weitere Termine:
- Thuringia Cantat | 2./3. Mai 2020 | Gewandhaus zu Leipzig | Anmeldeschluss: 25. März 2020
Träger | Anmeldung
Chorverband Thüringen e.V.
info@chorverband-thueringen.de

THURINGIA CANTAT 2020: IN MEDIAS RES - SO KLINGT MITTELDEUTSCHLAND

Die traditionelle Workshop-Reihe THURINGIA CANTAT steht 2020 ganz im Zeichen des Deutschen Chorfestes in Leipzig. In Kooperation mit SAXONIA CANTAT (Sachsen) und Carmina mundi (Sachsen-Anhalt) wird THURINGIA CANTAT am 3. Mai 2020 ein repräsentatives Konzert im Großen Saal des Gewandhauses zu Leipzig singen.

Neben den Highlights des Repertoires werden neue Titel aus dem dafür erscheinenden Mitteldeutschen Chorbuch vorgestellt. Am 2. Februar 2020 wird als Abschluss der intensiven Chorproben in Sondershausen ein öffentliches Werkstattkonzert im Achteckhaus veranstaltet.

Thuringia Cantat ist ein musikalisch und choreographisch farbenfrohes Chorprojekt des Chorverbandes Thüringen, welches von über 200 Sängerinnen und Sängern aus Thüringen und ganz Deutschland gestaltet wird. Das Repertoire reicht von moderner geistlicher Chormusik über Gospel und Klassik bis hin zu Rock, Pop und Klezmer. Besondere musikalische Akzente setzen Studierende der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar sowie die Klezmer-, Gipsy Swing und Folk-Band THE STRING COMPANY aus Erfurt.

Die musikalische Leitung und Konzeption liegt in den Händen des Verbandschorleiters Prof. André Schmidt.
Unterstützt wird das anspruchsvolle Projekt von Musiker/innen und Registerdozent/innen der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar.