Jazz- und Pop-Trainingscamp mit Juan Garcia


Samstag, 21.09.2019 | 13:00 Uhr bis Sonntag, 22.09.2019 | 16:00 Uhr
  • Jazz- und Pop-Trainingscamp mit Juan Garcia
Veranstaltungsort
Marstall
Leitung
Zielgruppe
Sänger/innen
Chorleiter/innen
Gebühren
AMJ-Mitgl. 90,- €, ermäßigt 80,- €
Nichtmitgl. 110,- €, ermäßigt 95,- €
zzgl. Kosten für Übernachtung und Vollverpflegung:
Jugendliche bis 27 Jahre im EZ: 42,00 € | DZ: 37,00 €
Erwachsene ab 28 Jahre im EZ: 57,50 € | DZ: 52,50 €
Träger | Anmeldung
Arbeitskreis Musik in der Jugend (AMJ)
Telefon: +49 (0) 5331 90095-97
programm@amj-musik.de

In diesem Wochenend-Workshop werden pop- und jazzspezifische Kernkompetenzen eingeübt und verbessert. Der Workshop richtet sich an Chorleiter/innen und Chorsänger/innen, die einmal losgelöst von der Chorliteratur ihre Fertigkeiten in vokaler Improvisation, Timing, Beatboxing, angewandter Gehörbildung, Singen erweiterter Harmonien und Phrasierung weiterentwickeln wollen. Thematisch fokussiert werden spezifische Bausteine des Pop und Jazz trainiert und weiter ausdifferenziert. In einer geselligen Abendprobe wird das Gelernte angewandt und ein Arrangement zum Grooven und Klingen gebracht. Frei nach dem Motto „Das Warm-Up ist die musikalische Keimzelle“ können am Ende ein großes Repertoire zum Verbessern des eigenen Chores mit heimgenommen werden und ein Arrangement, an dem man wachsen kann.


Der ehemalige Autodidakt Juan M. V. Garcia ist diplomierter Jazzsänger und Musikpädagoge, der mit dem Pop-Jazz-Vokalquartett Klangbezirk alle international renommierten Preise gewonnen hat. Zum Gesangs- und Musikpädagogikstudium kam ein Arrangementstudium bei Prof. Ralf Schrabbe, das seinen Weg in die Welt der Notenwerte ebnete. Als Vokalarrangeur arbeitet Garcia für Echo-Preisträger wie amarcord, Calmus und Singer Pur. Als Leiter des Jazz-Chores der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy Leipzig arbeitet er mit begabten Instrumentalist/innen, denen zum großen Teil Sing- und Chorerfahrung fehlt. Dabei steht die Basiserfahrung – Singen und zeitgleich Zuhören – im Vordergrund. Aus den gewonnenen Erfahrungen, gepaart mit den Erkenntnissen aus seinem Lehrauftrag für Chorleitung Jazz/Pop/Groove in der Abteilung für Schulmusik der Leipziger Musikhochschule, entstand die Idee des "Head-Arrangement". Juan M. V. Garcia lebt als Lehrer, Sänger, Songwriter, Workshopleiter, Arrangeur und Musikproduzent in Halle/Saale.