Romeo Wecks bereitet Uraufführung seines Werkes „Frühlingslicht“ vor

02.11.2021

Romeo Wecks ist Preisträger des diesjährigen Sondershäuser Kompositionswettbewerbs. Bereits 2018 war er Gewinner dieses Wettbewerbs und komponierte während seines Aufenthaltes an der Landesmusikakademie Sondershausen das Werk „Frühlingslicht“ – Ein Poème für Violine und Orchester. Dreimal musste die Uraufführung pandemiebedingt verschoben werden – nun endlich findet sie am 06.11.2022 mit dem Loh-Orchester Sondershausen unter der Leitung der jungen Gastdirigentin Yura Yang im Rahmen des 2. Sinfoniekonzertes statt.

In dieser Woche ist Romeo Wecks noch einmal zu Gast in der Landesmusikakademie, um die Orchesterproben vor Ort zu begleiten und dem Soloviolinisten Nikita Geller mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Das Stück bezieht sich auf das Gedicht „Frühlingslicht“ des Weimarer Schriftstellers Oliver Mörchel. Romeo Wecks wird es im Rahmen der Uraufführung vortragen.

„Die Uraufführung ermöglicht noch einmal eine andere Begegnung mit dem Stück“, sagt der Komponist Romeo Wecks. Er ist dankbar für diese Erfahrung und empfindet es als Geschenk, dass die Uraufführung nun endlich stattfinden kann.

 

Termine:
2. Sinfoniekonzert „Tour de France“
Samstag, 06.11.2021, 18:00 Uhr Haus der Kunst, Sondershausen
Sonntag, 07.11.2021, 18:00 Uhr Theater Nordhausen, Großes Haus

Karten sind in der Tourist-Information Sondershausen (Tel.: 03632/788111) erhältlich.

Zurück