Im Beethovenjahr 2020 | Liszt-Trio begeistert sein Publikum

06.10.2020

Liszt-Trio-Weimar | Foto: Jana Groß

Am 3. Oktober 2020 hat das renommierte Liszt-Trio Weimar ein eindrucksvolles Kammerkonzert an der Landesmusikakademie Sondershausen gespielt. Mit Beethovens 1797 komponiertem "Gassenhauer" für Klavier, Violine und Violoncello B-Dur op. 11 konnten die drei Musiker im Beethovenjahr 2020 ihr Publikum begeistern. Es folgte Robert Schumanns Trio für Violine, Violoncello und Klavier F-Dur op. 80 (1827).

Das Liszt-Trio Weimar hat seit seiner Gründung im Jahr 1990 die Konzertbühnen Europas und Australiens erobert, auf vielen Festivals gespielt und zahlreiche Preise gewonnen, darunter den ersten Preis im internationalen Wettbewerb Junge Elite der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern (1997). Mit Beethovens Tripelkonzert für Violine, Violoncello, Klavier und Orchester waren sie Solisten beim Deutschen Sinfonieorchester Berlin, der Dresdner Philharmonie, der Thüringen-Philharmonie Gotha-Eisenach sowie dem Color-Orchester-Thessaloniki (Griechenland).

Zurück