Konzert Kammermusik aus zwei Jahrhunderten


Montag, 01.05.2017 | 17:00 bis 19:00 Uhr
Konzert Kammermusik aus zwei Jahrhunderten Konzert Kammermusik aus zwei Jahrhunderten
Veranstaltungsort
Marstall
Musiker
Marek Adam Smentek | Violine
Ronald Uhlig | Klavier
Eintritt
7€, ermäßigt 5€
Reservierung
Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen
Telefon: 0 36 32 / 666 280
info@landesmusikakademie-sondershausen.de

Programm:

Giuseppe Tartini (1692-1770)

Sonate für Violine und Basso continuo g-Moll („Teufelstriller-Sonate“)

Johannes Brahms (1833-1897)

Sonate für Klavier und Violine G-Dur op.78

Sergej Prokofjew (1891-1953)

Sonate für Violine und Klavier Nr. 2 D-Dur op.94a


Ronald Uhlig
wurde 1972 in Jena geboren und erhielt mit acht Jahren seinen ersten Klavierunterricht. Von 1986 bis 1992 besuchte er das Spezialgymnasium für Musik in Weimar. Danach erfolgte von 1993 bis 1997 ein Studium an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar bei Prof. Friedrich Macher und Prof. Rolf-Dieter Arens, welches Ronald Uhlig mit dem Künstlerischen Diplom abschloss. 2000 absolvierte er sein Konzertexamen bei Prof. Gerhard Erber an der Musikhochschule Leipzig. Die Ausbildung wurde durch Meisterkurse bei weiteren namhaften Professoren ergänzt, so bei Bernard Ringeissen, Arnulf von Arnim, Alfons Kontarsky und Boris Bloch. Teilnahmen an Klavierwettbewerben sowie Konzerte als Solist, Kammermusikpartner und Liedbegleiter führten Ronald Uhlig durch zahlreiche Städte Deutschlands und in die Niederlande. 1985 erhielt er einen Förderpreis beim Stavenhagen-Wettbewerb in Greiz, war 1992 mehrfacher Preisträger bei „Jugend musiziert“ und wurde 1997 beim Internationalen Klavierwettbewerb „Franz Liszt“ in Weimar mit einem Diplom ausgezeichnet.
Ronald Uhlig ist Dozent am Carl-Schroeder-Konservatorium in Sondershausen und leitet hier den Fachbereich Tasteninstrumente.

Marek Adam Smentek ist 1. Konzertmeister am Theater Nordhausen und Loh-Orchester Sondershausen.Marek Adam Smentek wurde 1971 in Polen geboren. Mit dem sechsten Lebensjahr nahm er seine musikalische Ausbildung auf. An der Musikhochschule von Katowice begann er 1989 ein Musikstudium, das er 1994 an der Musikhochschule Warschau abschloss. 1995 bis 1997 absolvierte er ein Aufbaustudium an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst Mannheim. Smentek war Stipendiat des französischen Kulturministeriums und des Sinfonieorchesters von Zielona Góra. 1997 trat er den Posten des stellvertretenden 1. Konzertmeisters im Philharmonischen Orchester Erfurt an. Seit Juli 2002 ist er 1. Konzertmeister des Loh-Orchesters Sondershausen. Smentek hat u. a. am Paganini-Wettbewerb in Genua, am Internationalen Instrumentalwettbewerb in Markneukirchen sowie am Internationalen Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb in Leipzig teilgenommen. Besonders engagiert sich Marek Adam Smentek für die Aufführung zeitgenössischer Werke.


zurück zur letzten Seite

TopLink