MusikMobil

Was ist das MusikMobil?

tl_files/images/projekte/Musikmobil 2.jpg

Das MusikMobil steht für eine vielfältige Projektarbeit mit musikinteressierten Kindern und Jugendlichen zur Verfügung. Besonders die Kinder und Jugendlichen, die entfernt von größeren Städten mit einem regen Kulturleben wohnen, und diejenigen, die keine Musikerfahrung aus dem Elternhaus mitbringen, haben hier die Möglichkeit des intensiveren Umgangs mit Musik.

Dabei kann Musik aus ganz unterschiedlichen Szenen im Mittelpunkt stehen: Rock- und Popmusik ebenso wie etwa Latin-Percussion, Gruppenmusizieren oder experimentelle Musik. Die Hauptsache ist: aktives, praktisches Musikmachen.

Wie funktioniert das MusikMobil?

Das MusikMobil arbeitet als Serviceangebot von Musikinstrumenten und Technik mit der dazugehörigen Projektleitung. Es können Angebote ausgewählt oder eigene Wünsche geäußert werden. Danach werden die Instrumente ausgewählt und ein fachkundiger Dozent mit der Durchführung beauftragt. Auch eine Anforderung ohne Dozent ist möglich, falls nur Interesse am Instrumentarium besteht.

Wo arbeitet das MusikMobil?

Überall dort, wo es angefordert wird: in Kindergärten, Grundschulen, Regelschulen, Gymnasien, Jugendklubs, bei Stadtfesten, Kulturveranstaltungen, Jugendmessen usw.

Welche Angebote gibt es?

- Stimme und Instrument
- Fantasiereisen mit Kindern
- Bandcoaching (offen für alle Stilrichtungen)
- Let`s drum
- Klangreise

Nach Möglichkeit setzen wir auch Ihre Ideen und Wünsche gern um.

Wie viel kostet das MusikMobil?

Die Höhe der Gebühr ist abhängig von der Dauer des jeweiligen Projektes und der zu bewältigenden Entfernung:

Nutzungsdauer 2 Stunden: 60 € | 3 Stunden: 80 € | 4 Stunden: 100 € | jede weitere Stunde: 15 €

Für Fahrtkosten werden 0,25 € pro Fahrtkilometer berechnet.

Kontakt

Franziska Herold
Telefon: 03632/6662813
Fax: 03632/6662825
E-Mail: musikmobil@landesmusikakademie-sondershausen.de

application/pdf MusikMobil (2,2 MB)
TopLink