LandesJugendChor Thüringen

Künstlerische Leitung: Nikolaus Müller                                 Projektleitung: Christoph Caesar

Das  zweite große Projekt des Chores mit einer Arbeitsphase vom 12. bis 17. August, wiederum in der Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen, ist erfolgreich gestartet. Am Abschlußtag am Sonntag fand im Marstall eine Chor-Werkstatt für die Öffentlichkeit statt, in dem auch erstmals kleine Ensembles aus dem Chor heraus Ihren Auftritt hatten.

Für die sich anschließenden Probenphasen im Spätherbst und dann in 2015 freuen wir uns auf neue SängerInnen!

Wenn Ihr Interesse am Landesjugendchor Thüringen habt, nehmt bitte mit uns umgehend Kontakt auf entweder unter der Nummer 0171-3065 004 oder per Email ljc@landesmusikakademie-sondershausen.de.

Herzlich willkommen im Landesjugendchor Thüringen!

Der erste große öffentliche Auftritt des Landesjugendchores - zusammen mit dem Calmus Ensemble - im Rahmen des Deutschen Chorwettbewerbes in Weimar am Freitag, 30. Mai 2014 um 20 Uhr in der WeimarHalle unter dem Titel "klang schichten" ist unglaublich erfolgreich verlaufen.

Musik erhielt besonders im nachreformatorischen Thüringen eine beispiellose Breite - nicht mehr nur an den Höfen und in den Klöstern wurde auf hohem Niveau musiziert. Nach Luthers Bildungsoffensive sollte jedem die Möglichkeit der Teilhabe offenstehen. Die erhaltenen Archive auch kleinerer Orte zeugen noch heute davon, wie viel Musik gesammelt, adaptiert, bearbeitet oder neu geschaffen wurde. Das fruchtbare Zusammenwirken von professionellen Musikern und Laienmusikern wurde so zur Kraftquelle einer Kultur, die Persönlichkeiten wie Michael Praetorius, Heinrich Schütz und die Musiker der Bach-Familie hervorbrachte.

Mit dieser Intention wurde auf Initiative des Thüringer Landesmusik-rates der Landesjugendchor Thüringen mit Jugendlichen aus den verschiedensten Regionen des Landes im Frühjahr 2013 neu gegründet. Nach einem knappen Jahr Vorbereitungszeit trafen sich etwa 30 junge SängerInnen im Januar 2014 erstmals, um unter dem neu gewählten Musikalischen Leiter Nikolaus Müller gemeinsam zu proben. Dabei stand dem Chor bei diesem Gründungsprojekt mit dem Leipziger Calmus Ensemble ein ganz besonderer musikalischer Partner zur Seite.

In ihrem gemeinsam gestalteten Programm begaben sich das Calmus Ensemble und der Landesjugendchor auf Spurensuche nach den verschiedenen Schichten in der Thüringer Musikkultur - nach allgegenwärtigen und verschütteten, abgenutzten und manipulierten oder auch schlicht vergessenen Klangschichten: ein musikalisches Luther-Epitaph von Michael Altenburg oder nahezu vergessene Chorwerke des Meininger Hofkapellmeisters Wilhelm Berger. Aber auch Bearbeitungen bekannter Kompositionen wie in den Udestedter Kontrafakturen von Madrigalen Andrea Gabrielis, Einrichtungen von Werken Johann Sebastian Bachs oder dem pointierten Singspiel des Thüringer Komponisten Fredo Jung nach Mozarts Musiktheater.

Altes mit Neuem zu verbinden, war bereits im 17. Jahrhundert eine Voraussetzung für das gemeinsame Musizieren der Adjuvanten. Deshalb wurde für dieses Konzert eine Komposition bei dem Leipziger Komponisten Christoph Julius Göbel in Auftrag gegeben, die etwas von dem musikalischen Aufbruch dieser Zeit im Heute erlebbar machen kann. Dieser Kompositionsauftrag wurde großzügig von der Kulturstiftung des Freistaats Thüringen gefördert.

 

Der Landesjugendchor Thüringen wurde Anfang des Jahres 2013 neu gegründet. Unter der ebenfalls neu gewählten Künstlerischen Leitung von Nikolaus Müller wurde der Neuaufbau des Ensembles durch mehrere Workshops in verschiedenen Thüringer Städten im vergangenen Jahr vorbereitet. Die musikalische Arbeit des Chores wird durch erfahrene Gesangssolisten und Stimmbildner wie Anja Pöche, Tabea Lempe, Matthias Schubotz und Tobias Berndt unterstützt, die ebenso als Ensemblesänger erfolgreich tätig sind. Die musikalische Arbeit in kleineren Ensembles nimmt der Arbeit mit den jungen Sängerinnen und Sängern einen besonderen Stellenwert ein.

Nikolaus Müller erhielt seine erste musikalische Ausbildung im Leipziger Thomanerchor. Er studierte zunächst Physik, bevor er sein Studium im Fach Orchesterdirigieren an der Leipziger Hochschule für Musik bei Michael Köhler aufnahm. Es folgten das Diplom 2004 bei Fabio Luisi in Leipzig sowie das Konzertexamen 2007 in Dresden bei Ekkehard Klemm. Nach dem Studienabschluss war er als Chordirektor des Stadtsingechores zu Halle, als Kapellmeister Wiener Sängerknaben und als Chordirektor am Theater Altenburg-Gera tätig. Mit den Wiener Sängerknaben konzertierte er in den Vereinigten Staaten und Lateinamerika, als Dirigent arbeitete er mit Orchestern wie dem Wiener Kammerorchester und der Staatskapelle Halle.

KONTAKT | ANFRAGEN | RÜCKMELDUNGEN

ljc@landesmusikakademie-sondershausen.de

Telefon 03632-666 280 Landesmusikakademie oder Christoph Caesar, Projektleitung 0171-3065 004

 

Seit 2009 befindet sich der LJC in Trägerschaft der Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen.

(Stand 25. August 2014)

TopLink