Unsere Gäste - Musiker, Konzertbesucher, Teilnehmer von musikalischen Begegnungen und Kurs- und Tagungsteilnehmer - finden in der Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen ausgezeichnete Rahmen-bedingungen für ihre musikalischen Aktivitäten. Dies wird allerdings nur möglich sein, wenn jeder auf den anderen Rücksicht nimmt, die Räumlichkeiten pfleglich behandelt und damit zur Erhaltung dieses Kleinods des Thüringer Musiklebens in aufmerksamer Weise einen Beitrag leistet.

Daher führen wir nachstehend einige wichtige Regelungen auf, um deren Beachtung wir bitten:

 Anreise und Anmeldung

  • Das Befahren des Akademiehofes (Empfang) am Gästehaus ist nicht möglich. Zunächst sollten die Parkplätze hinter dem Gästehaus am Eingang des Schlossparkes aufgesucht werden. Dort befindet sich auch der Behinderteneingang.
  • Die Anmeldung (Empfang) befindet sich im Verwaltungsgebäude (Haus 1 - Hofeingang). Erst nach der Anmeldung können die Übernachtungsraume (Gästehaus) und die Arbeitsräume (Marstall und Wagenhaus) aufgesucht werden.
  • Die Vergabe der Belegzimmer, Arbeitsräume, Instrumente und Geräte ist Sache der Akademieverwaltung und muss mit ihr abgesprochen sein. Anspruch auf bestimmte Räume besteht grundsätzlich nicht.
  • Die Akademiegäste, die andere Objekte für ihre Übernachtung nutzen, haben die dortige Gästeordnung zu beachten.

Proben- und Aufenthaltsräume

  • Die Arbeitsräume der Akademie befinden sich im Wagenhaus (Haus 3) und im Marstallgebäude (Haus 4) im Schlosspark. Das Be- und Entladen auf dem Marstallvorplatz ist nur vorübergehend möglich.
  • Die Belegung und Nutzung der Arbeitsräume durch Kinder- bzw. Jugendgruppen kann nur in Begleitung eines verantwortlichen Gruppenleiters erfolgen, der für sie Aufsichtsfunktion wahrnimmt.
  • Alle Gruppenleiter weisen ihre Kursteilnehmer darauf hin und tragen Sorge dafür, dass die Aufenthalts- und Arbeitsräume der Akademie, die Instrumente und das Mobiliar pfleglich behandelt werden. Entstandene oder festgestellte Schäden müssen umgehend den Mitarbeitern der Akademie, der Akademieleitung oder der Kursleitung gemeldet werden, damit die Schadensregulierung unkompliziert verläuft.
  • Wir bitten darum, die Tasteninstrumente in den Räumen nicht selbständig zu verschieben, da Schäden am Fußboden auftreten können. Flügel und Klaviere sind keine Ablage für Noten, Garderobe und sonstige Gegenstände.
  • Bitte schließen Sie beim Verlassen der Arbeitsräume die Fenster und löschen Sie das Licht.
  • Bitte respektieren Sie die Aufforderung zur Ruhe in bestimmten Bereichen, falls Tonaufnahmen im Hause durchgeführt werden.
  • Nach 22:00 Uhr darf wegen der gesetzlichen Nachtruhe nicht mehr musiziert werden. Ab 23:00 Uhr gilt auch im Gästehaus absolute Nachtruhe.

Unterkunft und Verköstigung

  • Bettwäsche und Handtücher werden gestellt. Vor der Abreise bitte die Bettwäsche abziehen und auf dem Bett liegen lassen.
  • Essenszeiten: Frühstück 8:00 Uhr, Mittagessen 12:00 Uhr, Abendessen 18:00 Uhr. Änderungen sind nach rechtzeitiger vorheriger Absprache möglich.
  • Die Mahlzeiten werden im Speiseraum des Gästehauses oder in der Cafeteria im Wagenhaus eingenommen. Nette Gäste räumen ihr Geschirr ab und stellen es sortiert auf die bereitgestellten Wagen oder die dafür vorgesehene Ablage.
  • Im Gästehaus, in der Cafeteria im Wagenhaus und im Organisationsbüro in der Eingangshalle des Marstalles ist der Verzehr von Speisen und Getränken möglich. In den Akademiearbeitsräumen ist dies unerwünscht.

  • Getränke können von der Gruppenleitung kommissarisch übernommen werden. Wir sind verpflichtet, auf die Einhaltung des Jugendschutzgesetzes strikt zu achten. Deshalb appellieren wir an das Verantwortungsbewusstsein aller, Alkoholmissbrauch zu vermeiden, weil dieser der Zielsetzung einer Musikbildungsstätte widerspricht.

Service

  • Kopien in kleineren Mengen können in der Akademieverwaltung (Empfang) gegen eine Gebühr von 5 Cent/Kopie angefertigt werden.
  • Tiere dürfen im gesamten Akademiebereich nicht untergebracht werden.
  • Fundsachen bitte im Empfang abgeben.
  • Spiel- und Sportgeräte dürfen nur auf eigene Gefahr benutzt werden.
  • Der Verkauf von Handelswaren, Handeltreiben jeglicher Art und das Anbieten von Dienstleistungen sind nur mit Genehmigung der Akademieleitung und an dafür zugewiesenen Plätzen erlaubt.

Notfälle

  • Im Notfall verständigen Sie bitte umgehend Ihre Kursleitung und unser Personal. Nach Büroschluss (16:00 Uhr) wenden Sie sich bitte an unsere Bereitschaftsnummer.
  • Das Rauchen innerhalb aller Akademiehäuser ist aus Brandschutzgründen streng untersagt. Aschenbecher stehen außerhalb der Gebäude bereit. Ebenso ist das Abbrennen von Kerzen grundsätzlich nicht gestattet.
  • Im Brandfall sofort den nächstliegenden Feuermelder (auf jeder Etage im Gästehaus, im Marstall und im Wagenhaus vorhanden) betätigen und das Verwaltungsbüro (Empfang), die Akademieleitung oder den Kursbetreuer verständigen. Ruhe bewahren, die Feuerlöscher einsetzen, das Gebäude räumen und den Anweisungen der Mitarbeiter des Hauses, der Feuerwehr und der Polizei Folge leisten. Keinesfalls die Aufzüge benutzen!

 Abreise

  • Am Abreisetag sind die Zimmer im Interesse eines reibungslosen Belegungsablaufes bis 9:00 Uhr zu räumen. Absprachen über einen längeren Aufenthalt im Zimmer oder den Verbleib des Gepäcks sind vor/zu Beginn des Kurses zu treffen. Die Zimmercards sind wieder im Empfang abzugeben.